IBMs Anspruch Zielgruppen aufzuweichen

Mir gefällt die Umsetzung und Idee des IBM-Spots “Zielgruppen” aufzuweichen und dahinter zu blicken:

Im zahlengetriebenen Performance-Marketing sind diese Überlegungen sicherlich in Teilen schon Realität. Hier entscheidet die Statistik und keine (engen) Zielgruppenüberlegungen ob jmd. eine Anzeige zu sehen bekommt.

Im “normalen” Marketing und insbesondere der Marktforschung wird aber noch in Zielgruppen gedacht. Es lohnt sich in diesem Zusammenhang einmal in einen Verteiler eines Marktforschungsinstituts aufnehmen zu lassen. Aus meiner Sicht ist das Auswahlverfahren häufig so schlampig, dass sich anschliessend jede Diskussion bzgl. “Quotenauswahl” auch erübrigt hat.